· 

Luthers Familienwappen

Martin Luthers Familienwappen

Hier veröffentlichen wir einen kleinen historischen Artikel über das Familienwappens des Reformators Luther aus "Der deutsche Herold - Zeitschrift für Heraldik, Sphragistik und Genealogie", 7. Ausgabe von 1876. In dieser eigentlich unbekannt gebliebenen Zeitschrift wurden die Themen Siegelkunde, Wappenkunde und Ahnenforschung behandelt und man findet, wenn man die Möglichkeit hat darin zu blättern, den einen oder anderen noch interessanten Artikel. So wie auch diesen hier:

 

Zu Luthers Wappen
"Im Anschluss an die vor einiger Zeit in diesem Blatt mitgeteilten Notizen über die Familie des Reformators und sein Wappen gebe ich nebenstehend die Zeichnung eines schwarz-weißen Lutherischen Wappens, wie es sich eingemalt findet in dem auf der hiesigen Gräflichen Stolbergschen Bibliothek aufbewahrten Stammbuch Christoph Sigismunds von Bild. Dasselbe enthält überhaupt zahlreiche Abbildungen und viele interessante Einschreibungen, darunter die Paul Luthers, des dritten Sohnes Dr. Martins, und zweier Söhne des ersteren aus seiner Ehe mit Anna von Werbeck.


"Lotichius secundus
Nil praeter lacrymas et suspiria vita est:
Tua si fine bono clauditur acta, sat est.
Paulus Lutherus doctor Medicus Elector: Lipsiae s. m. p. J. Januarij a. qo. q. felix faustusque sit omnibus in vera fide credentibus Illustrissimo solo verbo Magni Dei dni. nostri Jesu Christi absque opinionibus.


Die folgende:
"Nosse DEVM et bene posse mori sapientia summa est.
Johan. Ernest. Luther Canon. scr. Lipsiae 10. Januarij ao. salutis. nre. 1590."


Die dritte:
"1590.
Wozu Einer hatt Lust
Undt muth
Ist ehr baldt bereidt,
dass ehr´s thutt.
V. G. O.
Hans Friedrich Luther."

Das Wappen ist bei der zweiten Inschrift angebracht und zeigt im blauen Schild die weiße Rose, in der Mitte ein mit schwarzem Kreuz belegtes rotes Herz tragend. Auf dem Helm zwischen zwei goldenen Flügeln ein wachsender Mönch mit Heiligenschein (St. Augustinus) in der Rechten ein Kreuz von weißen und roten Rosen, in der Linken ein schwarzes Buch haltend. Helmdecken weiß und blau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0